Bericht Jugendlandesmeisterschaften 2022

Schüler- und Jugendlandesmeisterschaft 2022 am 12. und 13.März 2022

Nach der langen Unterbrechung aller Sportarten, die der COVID-19 Pandemie geschuldet war, konnte der Landesverband Salzburg die Schüler und Jugendlandesmeisterschaft doch noch austragen.

Die Teilnehmerzahl war gegenüber dem letzten Jahre etwas geringer, aber das ist aufgrund der langen Spiel- und Trainingsunterbrechung in den Vereinen zu erwarten. Trotzdem meldeten sich 60 Teilnehmer (48 männlich, 12 weiblich) aus 8 Vereinen an. Das war sogar wieder eine leichte Steigerung zur Landesmeisterschaft 2021.

Durchgeführt wurde die Landesmeisterschaft im Best-Western Hotel am Walserberg, vormals Hotel Servus Europa. Die Vorbereitungen für das Turnier wurde bereits im Vorfeld gemacht, dadurch war die kurzfristige Durchführung möglich, nachdem es doch einige Terminverschiebungen gegeben hat.

Das Organisationsteam um Gerhard Rosenlechner (SLV Jugendreferent), hat mit dem Austragungsort am Walserberg allerbeste Voraussetzungen geschaffen. Neben dem sehr großen Turniersaal standen auch weitere Räumlichkeiten für Analysen zur Verfügung, inkl. von zwei Sonnenterassen für die Spieler, Betreuer und Begleitpersonen.

Es war also reichlich Platz, und auch für Essen und Getränke war bestens gesorgt.

Die Organisatoren, mit Gerhard Rosenlechner an der Spitze und dem Landesspielleiter Dr. Reinhard Vlasak als Turnierleiter und Schiedsrichter leisteten perfekte Arbeit. Das Schiedsrichterteam wurde durch Hr. Helmut Flatz komplettiert. Der Salzburger Landestrainer Manuel Holzer war ebenfalls an beide Tagen vor Ort, und konnte sich ein Bild über den Nachwuchs machen.

Die 60 Teilnehmer bei den Landesmeisterschaften, kämpften nicht nur um die Landesmeistertitel, sondern auch um die damit verbundenen Startberechtigungen bei den österreichischen Meisterschaften, die voraussichtlich im April 2022 stattfinden werden.

Trotzdem war die Veranstaltung ein großer Erfolg, und es war offensichtlich mit welcher Freude und Begeisterung die Teilnehmer wieder um Punkte kämpften, und sich auch abseits der Bretter wieder bestens unterhielten.

Es kam auch eindeutig zum Ausdruck, dass das „virtuelle Schach“ kein Ersatz für Partien sein kann, wo man die Gegner persönlich am Brett trifft. Speziell für Kinder und Jugendliche sind die sozialen Kontakte enorm wichtig.

Wir, als Landesverband Salzburg werden alles unternehmen, die entstandenen Lücken möglichst rasch zu schließen, und „verlorene „Schachspieler wieder für den Schachsport zu begeistern. Man muss aber auch festhalten, dass wir als Landesverband „nur „in Form von Turnieren und Meisterschaften unterstützen können, denn die Nachwuchsarbeit MUSS in den Vereinen erfolgen. Wenn man sich die Statistik anschaut, und feststellt, dass es nur aus 8 von 23 Vereinen Teilnehmer gegeben hat, stimmt das für die Zukunft nicht unbedingt optimistisch. (Beitrag MAS Berti Rudolf, Präsident SLV)

Ergebnisse:

U-8 männlich: (4 Teilnehmer)

Gold: Philipp Lunenburg (Hallein)

Silber: Felix Offenhauser-Velbinger (SK Royal)

Bronze: Noah Ferencz (SK Royal)

U-10 männlich: (8 Teilnehmer)

Gold: Florian Schinwald (SK Royal)

Silber: Johannes Altenbuchner (Oberndorf)

Bronze: Yan Xi Chen (ASK)

U-12 männlich: (7 Teilnehmer)

Gold: Derenik Geworgyan (Neumarkt)

Silber: Wagner Samuel (Neumarkt)

Bronze: Felix Olsen (Neumarkt)

 U-14 männlich: (9 Teilnehmer)

Gold: Gschwandtl Alexander (ASK)

Silber: Jakob Weigl (SK Royal)

Bronze: Bastian Burgstaller (Neumarkt)

U-16 männlich: (7 Teilnehmer)

Gold: Daniel Elsässer (Royal)

Silber: Hake Nils (Hallein)

Bronze: Jan Freitag (Ranshofen)

U-18 männlich: (11 Teilnehmer)

Gold: Thomas Loreth (Oberndorf)

Silber: Ahmad Hammami (ASK)

Bronze: Gerwin Warzycha (ASK)

U-08 weiblich: (3 Teilnehmer)

Gold: Emilia Ehrengruber (SK Royal)

Silber: Clara Emily Mc Keen (SK Royal)

Bronze: Luzy Rees (SK Royal)

U-10 weiblich: (3 Teilnehmer)

Gold: Eliana Spadi (Hallein)

Silber: Daniela Geworgyan (Neumarkt)

Bronze: Lea Serfezi (ASK)

U-12 weiblich: (2 Teilnehmer)

Gold: Anastasia Mohne (SK Royal)

Silber: Makka Sarsakova (SK Royal)

U-14 weiblich: (2 Teilnehmer)

Gold: Eva Schinwald (SK Royal)

Silber: Eva Serfezi (SK Royal)

U-16 weiblich: (2 Teilnehmer)

Gold: Lea Marie Wintersteller (Hallein)

Silber: Sonja Rauchenwald (ASK)

Medaillenspiegel:

Gold: ASK 3, Hallein 3, Royal 3, Neumarkt 1, Oberndorf 1

Silber: Royal 5, Neumarkt 2, ASK 1, Hallein 1, Oberndorf 1

Bronze: Royal 3, ASK 2, Neumarkt 2, Ranshofen 1

Ergebnisse auf Chess Results

Tolle Beiträge der Vereine auf der Homepage:

USK Uttendorf

Statistik USK Uttendorf

ATSV Ranshofen

ASK Salzburg

Halleiner Schachklub

Sk Royal

Scroll to Top