08.09.19 17:20 Alter: 11 Tage

Die Gipfelschach-2019-Sieger

v.l.: Feichtner, Rubil, Hazdra

---> Siegerfoto in Groß! (Foto: Harald Sammer)

47 TeilnehmerInnen konnte Sektionsleiter Thomas Feichtner vom USK Uttendorf beim "Gipfelschach" im Stubachtal auf 2.315m Höhe begrüßen.

Mit viel Können, Ehrgeiz und, sehr erfreulich, besonderer Fairness kämpften die SpielerInnen aus 7 Bundesländern und ebenso vielen Nationen erbittert um Punkte.

Die Nr. 1 des Turniers, FM Marko Rubil (SK Baden), setzte sich erwartungsgemäß durch. Mit 6 aus 7 gewann er vor Thomas Hazdra (SV BG16) und dem Uttendorfer Schachklub-Chef Thomas Feichtner (beide 5,5). Knapp dahinter folgten Zivko Danojevic (Uttendorf) und Michael Ploessnig (SV Nussdorf-Debant), beide ebenfalls 5,5 Pkt. Auf dem 6. Preisgeldrang  platzierte sich als Beste eines 5-Punkte-Feldes die Neo-Uttendorferin Ortrun Göschl.

In die Top-10 kamen weiters Roland Posch vom SV Urfahr und Matthias Leitner (Hallein), beide 5 Pkt. Dann folgten mit 4,5 Pkt. die beiden starken Tiroler Bundesligaspieler (Schwaz) Christoph Kondrak und Hansjörg Blaas, die mit der Nebenwertung den Uttendorfer Gastspieler Herbert Gampersberger (Irdning) auf 11 hinausdrängten.

Viele der Anwesenden lobten die Turnierorganisation und die schönen Preise, fuhr doch jeder der Aktiven mit einem Sachpreis und 16 zusätzlich mit stattlichen Geldgewinnen heim. Darum auch an dieser Stelle ein herzliches Danke an alle Firmen und Institutionen, die die Veranstaltung unterstützten.

Für die Organisation und Turnierleitung zeichnete Alois Grundner sen. verantwortlich, tatkräftigst unterstützt von Gottfried Herbst und Harald Sammer.

---> Infos auf dem USK Uttendorf-Blog!


---> alle Ergebnisse bei chess-results!

(grd)


2014 Copyright Schach-Landesverband Salzburg. All rights reserved. Read Legal policy and Privacy policy .