31.12.18 15:07 Alter: 78 Tage

IM Vladimir Hresc gewinnt das Braunauer Open

Vom 14. bis 16. Dezember fand das 13. Open Braunau statt.

Das bunt gemischte Feld aus 16 Nationen (!) und 152 Spielerinnen und Spieler fand sich im Schloss Ranshofen ein, um ein Turnier im besonderen Ambiente zu genießen.

Wiederum wurden nach dem Motto von Bezirkshauptmann Dr. Georg Wojak "Schach im Friedensbezirk" drei Tage lang spannende aber immer faire und friedliche Wettkämpfe ausgetragen. 

In drei Bewerben (Turniere A, B und C) konnten alle Schachsportler die idealen Herausforderungen finden.

Auch im Jugendturnier U14 wurde viel Schach geboten - Doppelrunden mit je einer Stunde Bedenkzeit ließen keine Langeweile aufkommen.

Mit fünf Titelträgern, darunter der Seniorenweltmeister GM Vladimir Okhotnik, war das A-Turnier gut besetzt. Diesmal konnten aber weder der für Frankreich spielende Großmeister, noch die Nummer eins der Setzliste - Fidemeister Johann Webersberger - das Turnier für sich entscheiden, sondern der kroatische Internationale Meister Vladimir Hresc. Hresc spielt nun schon mehrere Jahre im Open Braunau mit, ohne dass es bisher gelang, sich ganz an die Spitze zu setzen. Heuer wurde er mit 4,5 Punkten aus fünf Runden klarer Sieger - Gratulation!

Die Plätze hinter Hresc belegten FM Roland Knechtel und Robert W. Keough.

 

Das Rennen um den Braunauer Bezirksmeister entschied der Ranshofner Paul Brehovsky für sich, obwohl er in der Schlussrunde mehr als unglücklich gegen den amerikanischen Schachfreund Robert W. Keough verlor.

Braunauer Stadtmeisterin wurde Zsofia Vicze, den Neukirchner Gemeidemeistertitel erspielte sich Julian Salletmeier.

Von der Teilnehmerzahl war das B-Turnier mit 53 Spielerinnen und Spieler am besten besetzt. Ein Start-Ziel-Sieg gelang Walter Pregl, der es sich leisten konnte, in der Schlussrunde Remis zu geben, obwohl Verfolger Florian Schmidt mit einem Schlusssieg zu ihm aufschloss.

Mit der vollen Punkteanzahl erreichte der Jugendspieler Richard Hersel den ersten Rang im C-Turnier. In der Schlussrunde musste er noch all seine Verteidigungskünste mobilisieren, um den gefährlichen Angriff von Daniel Spitzwieser abzuwehren.

Insgesamt 10 Runden bewältigten die Jugendspieler im U14-Turnier, das von dem jungen Münchner Alexander Lukes vor Philipp Schur (Ranshofen) und Sofia Timagina gewonnen wurde.

Wir gratulieren allen recht herzlich!

Das 14. Open Braunau wird bereits geplant und findet vom 20. bis 22. Dezember 2019 wiederum im Schloss Ranshofen statt.

 

Bildbericht auf der Seite von Ranshofen

 

rv


2014 Copyright Schach-Landesverband Salzburg. All rights reserved. Read Legal policy and Privacy policy .